New York - in Zahlen

New York: Der tägliche Wahnsinn in Zahlen

Wenn Du nach New York reist, findest Du Dich in einer anderen Welt wieder – faszinierend, traumhaft, aber auch riesig und mit mehr Einwohnern als anderswo ein ganzes Land hat. Was dort alles an nur einem Tag passiert, ist atemberaubend. Die lässt es jedoch erahnen. Diese kuriosen Fakten vermitteln ein ganz neues Bild von der Weltstadt. 

Infografik von

Fangen wir klein an: Jeden einzelnen Tag werden in New York 317 Hochzeiten gefeiert und 333 Kinder geboren. Wie würdest Du Dich fühlen, wenn du das Licht der Welt unter den Lichtern dieser Weltstadt erblickst? Auf jeden Fall hättest Du eine Menge Gesellschaft: In New York leben 8,5 Millionen Menschen und ganze 18,9 Millionen, wenn man die Metropolregion insgesamt nimmt. Aber bleiben wir bei den Kindern: Wenn sie dann etwas größer sind, müssen sie zur Schule und dann geht’s für 1.038.727 Schulpflichtige in eine von über 1.500 Schulen.

Mehr Müll pro Tag als in manchen Staaten

Wenn die Kinder dann als Erwachsene ins Berufsleben einsteigen, steigt auch der Kaffeekonsum: Über 10 Millionen Tassen Kaffee werden in New York innerhalb von 24 Stunden getrunken. Diese Menge Kaffee am Tag entspricht etwa 122 Tassen Kaffee pro Sekunde. Und das meist in Pappbechern zum Mitnehmen. Wenn einer dieser Pappbecher 10 cm hoch ist und man alle Pappbecher eines Tages aufeinanderstapeln könnte, hätte man einen Turm, der höher wäre als Deutschland von Norden nach Süden lang ist (Die längste Ausdehnung Deutschlands von Norden nach Süden beträgt 876 km). Kein Wunder, dass sich so am gleichen Tag auch eine Menge Müll ansammelt: Über 10 Millionen Kilogramm. Zum Vergleich: Ein Land wie Estland produziert gerade einmal ein Zehntel der Menge Müll pro Tag, den die New Yorker anhäufen.

Und was gibt es für den erwachsenen Arbeitnehmer in der Mittagspause zum Kaffee dazu? Spitzenreiter sind Hot Dogs: 1.444.320 Würste im gebissschonenden Zuckerbrötchen vertilgen die Big Appler am Tag und um sich von der Konkurrenz abzugrenzen, sind die auch gerne kreativ belegt. Da gibt es zwischen Wurst und Brötchen mehr Dinge als sich mancher vorzustellen vermag – wie wäre es zum Beispiel mit einem karamellisierten Popcorn-Hotdog mit Erdnüssen, dazu Speck und geräucherte Antilope an Seegras? Dann vielleicht doch lieber eine Pizza. Davon werden pro Tag 216.000 gegessen und da weiß man eher, was einen erwartet. 

So ein Hot-Dog-Stand ist übrigens nicht billig: Wer im Central Park heiße Würstchen verkaufen will, der zahlt dafür am Tag 791 Dollar. Die Rechnung dürfte aber aufgehen, denn allein durch den Südwest-Eingang betreten 9.589 Menschen täglich die grüne Lunge der Stadt. Der Park ist etwa 4 km lang und 860 m breit und bedeckt damit 6% der Fläche von Manhattan. 

172.813 Dollar geben Touristen jeden Tag im Big Apple aus

Wer Pizza und Hot Dogs nicht mag, oder schon so oft gegessen hat, dass er sie nicht mehr sehen kann, hat immer noch eine große Auswahl. Über 270.000 Take-Away-Boxen nur für chinesisches Essen werden pro Tag verkauft. Um da die beste Auswahl zu treffen, kannst Du Dich in gleich drei Chinatowns in New York umsehen! Bei 8,5 Millionen Einwohnern isst damit der statistische New Yorker ein Mal im Monat Chinesisch. 

Aber würdest Du New York besuchen und an einem Hot Dog stand vorbeigehen? Vermutlich nicht. Darum geht von der riesigen Menge an Kaffee, Hot Dogs und Take-Away-Boxen auch ein guter Teil an Touristen. Die geben pro Tag zusammen über 170.000 Dollar in New York aus. Wenn man sich manche Eintrittspreise ansieht, ist das auch kein Wunder: Allein der Eintritt ins Empire State Building kostet zwischen 30 und 40 US Dollar.

NewYork - Fakten & Zahlen

Hollywood an der Ostküste: 111 Film- und Musikaufnahmen pro Tag in New York

Aber den meisten Besuchern ist es das wert: Fast 11.000 Schaufreudige zieht es täglich auf die Aussichtsplattform des geschichtsträchtigen Gebäudes, das bis 1972 das höchste der Welt war. Der Wolkenkratzer ist 381 Meter hoch, wenn man die Antenne nicht mitrechnet, und wurde in weniger als 2 Jahren erbaut. Aber selbst wenn man bis zur Antenne aufsteigen könnte, wäre das nicht empfehlenswert. Die Antenne eingerechnet, wäre das Bauwerk 443 Meter hoch, nur schlägt dort oben auch etwa 25 Mal im Jahr der Blitz ein. 

Würde man an einem solchen Tag ein Foto machen, wäre das sicher ziemlich cineastisch. 

Apropos cineastisch: In New York werden innerhalb von 24 Stunden im Schnitt 111 Film- und Musikaufnahmen produziert. Da immer auf dem Laufenden zu bleiben, wäre ein sehr ambitioniertes Vorhaben. Entscheidend ist wie immer die persönliche Auswahl. Als Kultur-Stadt ist New York ein einzigartiger Ort und das merkt man auch am Broadway: Über 36.000 Menschen sind dort täglich unterwegs und sehen sich Vorführungen ihrer Wahl an. 

An der Wall Street werden 106 Millionen US Dollar pro Minute gehandelt 

Wenn unser statistischer New Yorker nach Geburt und Schule nun im Berufsleben steht und nach Kaffee und Hot Dog in der Mittagspause an seinen Arbeitsplatz zurückkehrt, geht er vielleicht zurück an die Wall Street. Da passiert an einem einzigen Arbeitstag Unglaubliches: Allein an der Wall Street werden pro Tag 153 Milliarden US Dollar gehandelt! Das sind schlappe 106 Millionen Dollar pro Minute. 

Und wie früh muss man aufstehen, wenn man in New York arbeitet? Nicht besonders früh. Vor 8.24 Uhr startet der Durchschnitts-New-Yorker nicht in seinen Arbeitstag. Der frühe Vogel fängt halt auch nur den frühen Wurm. Zur Arbeit fahren die meisten New Yorker mit Bus und Bahn. Pro Tag gibt es 7.400 U-Bahn-Fahrten, die von 5.655.755 registrierten U-Bahn-Passagieren genutzt werden. Wer lieber Bus fährt, nimmt an einer von 44.500 täglichen Busfahrten teil. 

Mehr als 160.000 Passagiere fliegen täglich ein und aus

Bus, Bahn und die eigenen Füße sind die besten Fortbewegungsmittel innerhalb von New York – Autofahren ist nur etwas für Leute mit sehr viel Zeit und einer hohen Stressresistenz. Um überhaupt als Tourist nach New York zu kommen, ist natürlich Fliegen das Mittel der Wahl. Über 161.933 Passagiere landen täglich auf dem JFK Airport. Wären das alles Touristen, würde jeder nur rund einen Dollar pro Tag ausgeben – schön wär‘s. 

Transportiert werden die Reisenden von 1.239 Flugzeugen, die jeden Tag dort starten und landen. 

Bis zu dieser Stelle des Textes hat ein durchschnittlicher Leser übrigens rund fünf Minuten gelesen. In dieser Zeit wurden etwa 530 Millionen Dollar an der Wall Street gehandelt. Da ist Zeit eine ganze Menge Geld. Am besten nicht dran denken: Um auf andere Gedanken zu kommen, schau Dir doch einfach  

(Visited 57 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar